...ein Jahr in den USA
  Startseite
  Über...
  Archiv
  ~Meine Boys~
  ~Boston~
  ~Washington, DC I~
  ~Washington, DC II~
  ~New York City I~
  ~New York City II~
  ~Philadelphia~
  ~Chicago~
  ~Countdown~
  ~Typisch USA~
  ~Zitate~
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Cultural Care
   AuPairUSA.de
   ABI 05 WGM
   Ritis Blog
   Hast du mich lieb?

http://myblog.de/aenjy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich habe eine Familie!

Endlich ist es passiert! Ich habe eine Familie!

Das warten kam mir ewig vor und als meine Freundin Julia schon ihren ersten Familienvorschlag bekam (den sie allerdings ablehnte) und kurze zeit sp?ter eine perfekte Familie hatte, wurde ich schon irgendwie unruhig. Doch dann ging alles so schnell, dass ich selbst kaum mitkam.



Mittwoch: Nachmittags habe ich mit Julia telefoniert und gesagt, dass ich mit ein bisschen Sorgen machen w?rde. Ich beschloss noch ein paar Tage zu warten und dann in Berlin bei Cultural Care mal anzurufen.

Gegen sp?ten abend habe ich noch mal meinen Internet Account gecheckt und da stand dann doch tats?chlich, dass eine Familie gerade meine Unterlagen hat und sich in den n?chsten Tagen melden w?rde! Ich war total ausm H?uschen!



Donnerstag: Den ganzen Nachmittag war ich nerv?s, weil ich dachte, dass die Familie mich anrufen k?nnte. Abends bekam ich dann eine Email von Jane, meiner zuk?nftigen Hostmom. In dieser mail schrieb sie, dass sie meine Bewerbung sehr mochte und glaubt, dass ich perfekt zu ihrer Familie passen w?rde. Au?erdem schrieb sie noch eine Menge ?ber die Familie (dazu sp?ter mehr). Sie wollte wissen, wann sie mich in den n?chsten 24Std am besten erreichen k?nnte. Ich schrieb ihr eine Email zur?ck und musste jetzt also nur noch auf den anruf warten.



Freitag: Es war kurz vor 5 als das Telefon klingelte und auf dem Display eine Nummer mit amerikanischer Vorwahl angezeigt wurde. Ich war so aufgeregt als ich abnahm. Jane war am telefon und h?rte sich super nett an. Sie kam genau so freundlich und warmherzig wie in ihrer mail r?ber. Wir unterhielten uns. Sie erz?hlte mir von der Familie, meinen Aufgaben, fragte danach in welcher Farbe sie mein Zimmer steichen soll usw. Dann stellten wir uns gegenseitig noch Fragen. Danach verabschiedete sie sich und gab mir noch ihr aktuelles Au Pair Ulrike, die auch aus Deutschland kommt. Sie erz?hlte mir auch noch so ein Paar Sachen ?ber die Kinder usw. Bach dem Telefonat war ich mir sicher: Die Familie ist perfekt f?r mich.



Samstag: Heute morgen stand in meinem Internet Account, dass sich die Familie f?r mich entschieden hat! Ich habe darauf hin gleich in Berlin angerufen und ebendfalls best?tigt, dass ich mit dem Familienvorschlag einverstanden bin. Am Montag werden die Visa-Unterlagen losgeschickt.



Jetzt zu meiner Host Family.

Jane habe ich ja schon erw?hnt. Sie hat 3 S?hne: Jackson, William und Samuel. Die jungs sind Drillinge und werden am 15. August 4 Jahre alt. Jane ist von dem Vater der Jungs geschieden. Sie ist verlobt und wird ihren Verlobten Vince im Oktober heiraten.

Zur Zeit wohnen sie noch in Hamilton, Massachusetts. Das ist da 30min von Boston entfernt. Kurz bevor ich in die Familie komme ziehen sie nach Manchester-by-the-Sea, Massachusetts. Das neue Haus liegt auf einem kleinen H?gel und es sind 5min bis zum Strand. Jane meinte, die Lage w?re perfekt f?r meine Allegien, denn ihre Schwester hat die gleichen Allergien und es w?rde ihr dort sehr gut gehen.



Ich freue mich schon darauf bald wieder mit Jane und Ulrike zu telefonieren und mir Emails zu schreiben. Aber am meisten freu ich mich auf den Tag meiner Abreise (1. August)



Hier noch ein paar Bilder, die ich bei Google gefunden habe:



21.5.05 18:18


Ich schreibe mir mit meiner Gastfamilie seit dem Telefonat regelm??ig mails. Sie haben im Moment sehr viel zu tun, weil sie ja gerade ein Haus in Manchester kaufen und noch nebenbei die Hochzeit im Oktober planen.
Aber bei mir siehts auch nicht anders aus. Ich muss mich jetzt um den ganzen Visum-Kram k?mmern, noch ein paar Arztbesuche erledigen und au?erdem ist da noch die Silberhochzeit meiner Eltern im Juli. Also gibts auch bei mir viel zu tun.
Ich hoffe, dass bis zu meiner Abreise am 1. August alles glatt l?uft!
30.5.05 12:16


Ich habe gestern noch eine Menge geschafft. Habe mich mit meiner Freundin Jules (Julia) getroffen. Wir haben zusammen die Antr?ge f?rs Visum und den ganzen kram ausgef?llt. Das schlimmste war aber noch, den Termin f?r das Interview bei der amerikanischen Botschaft abzumachen. Ist ne 0190er Nummer (1,86?/min) und man landet zuerst in ner Warteschleife. Wir wurden von ner Computer-Tante ?ber Sachen informiert, die wir schon lange wussten, bis sie dann irgendwann nach Minuten sagte, dass im Moment kein Mitarbeiter frei sei...Ich will nicht wissen, wieviel Geld wir vertelefoniert haben, bis wir durchkamen und dann endlich eine Frau am Telefon hatten, die kaum deutsch konnte. Aber wir haben jetzt wenigstens unseren Termin: Am 7. Juli.

Sp?ter hatten wir noch nen Termin mit unserer Tageszeitung, eigentlich wegen Informationen zum Abiball/festival und zur Abizeitung, aber die Reporterin hat auch nach Zukunftspl?nen gefragt und da haben Jules und ich vom AP Jahr erz?hlt. Sie war total interessiert und hat noch Fotos von uns beiden gemacht. Au?erdem hat sie sich unsere Telefonnummern notiert und will eventuell was ?ber uns schreiben.
Abends war ich dann noch beim Arzt und hab mit ihm das Gesundheitszeugnis ausgef?llt.

Jetzt muss ich nur noch ein paar Kleinigkeiten ausf?llen/?bersetzen, auf mein F?hrungszeugnis warten und Geld ?berweisen, dann hab ich das meiste fertig. Langsam aber sicher wirds immer ernster.

Trotzdem: Ich werd mich jetzt erst mal ne Woche von allem ablenken, denn wir fahren heute nacht nach Lloret de Mar (Abiurlaub). Aber vorher muss ich meiner Host Family noch ne Mail schreiben
31.5.05 15:50





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung