...ein Jahr in den USA
  Startseite
  Über...
  Archiv
  ~Meine Boys~
  ~Boston~
  ~Washington, DC I~
  ~Washington, DC II~
  ~New York City I~
  ~New York City II~
  ~Philadelphia~
  ~Chicago~
  ~Countdown~
  ~Typisch USA~
  ~Zitate~
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Cultural Care
   AuPairUSA.de
   ABI 05 WGM
   Ritis Blog
   Hast du mich lieb?

http://myblog.de/aenjy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Berlin - Visum

Okay, leider hat der letze, richtig lange Eintrag ?ber Berlin nicht geklappt, weil man sich nach ner Zeit, wenn man nicht mehr aktiv ist, automatisch ausloggt, was ich vergessen hab. Also gibts jetzt nur Stichpunkte, denn ich hab weder Lust noch Zeit, das ganze noch mal zu schreiben:

- Abfahrt: vorgestern, mit dem Zug, mit Jules
- Angekommen: Shoppen (H&M) und Sightseeing (Siegess?ule, Hard Rock Cafe, Ged?chtniskirche und noch so ein paar tolle Sachen)
- bei ner Bekannten schlafen

- fr?h aufstehen und mit S und U Bahn Richtung amerikanisches Konsulat fahren
- U1 Richtung "Krumme Lanke" ist teilw. au?er Betrieb, mussten in Busse umsteigen
- Station Onkel Toms H?tte ausgestiegen, weil bekannte empfohlen, aber eine Station zu weit
- zur?ck zur Station Oskar-Helene-Heim, von da aus nicht weit zum Konsulat
- drau?en in der Schlange: 15 min warten
- Sicherheitskontrolle
- gro?e Taschen und Rucks?cke verboten, kleine Taschen erlaubt
- keine Elektroger?te erlaubt
- Formulare ordnen
- wieder an ne Schlange anstellen
- am Schalter: Formulare, Reisepass usw vorzeigen
- nach oben zum Bezahlen von 5? latschen
- mit der Quittung wieder runter, vorzeigen
- hinsetzen und warten
- Name wird aufgerufen
- zum n?chsten Schalter
- "Interview": ein paar Fragen ?ber die Familie beantworten
- FERTIG (insgesamt ca 1 1/2 gebraucht, weniger als erwartet)

- sightseeing: Brandenburger Tor, Hotel Adlon (in dem ja zu dem Zeitpunkt angeblich U2 waren), Reichstag, Juden Gedenkst?tte, Sony Center usw
8.7.05 14:41


3 Wochen noch...

Oh Gott, langsam wird es ernst. In 3 Wochen bin ich in New York! Die Spannung wird immer gr??er und ich komme langsam aber sicher immer weiter in ein riesen Gef?hlschaos. Ich freu mich so riesig. Aber vor allem nach diesem Wochenende wei? ich, dass mir bestimmte Leute sehr fehlen werden.
Als ich gestern mit meinen Freunden auf nem Konzert zusammen beim Auftritt von Silbermond gesungen und "getanzt" hab ist mir das zum ersten Mal so richtig bewusst geworden. Bei zwei Liedern hatte ich sogar mit den Tr?nen zu k?mpfen. Das ganze geh?rt wohl leider auch dazu.

Aber ganz egal, mich h?lt nichts und niemand auf.

Meine Hostfamily hat mir ?brigens neulich wieder mal ne mail geschrieben. Der Umzug verschiebt sich leider ein bisschen nach hinten, ich werd ihn also noch mitbekommen. Das Haus was sie eigentlich haben wollten wirds jetzt doch nicht sein, sie haben sich f?r ein anderes entschieden. Es muss allerdings noch angebaut werden, deswegen verschiebt sich das ganze dann auch. Ich darf mir dann aussuchen, ob ich ein Zimmer im Neubau oder ein Zimmer im Altbau haben m?chte. Mal sehen...
11.7.05 01:02


Abschiede

Es sind nur noch 8 Tage bis ich Deutschland verlasse. Ich verabschiede mich gerade von sehr vielen Leuten und ich glaub der Abschied am Flughafen wird schwerer als ich gedacht hab.

Der erste Abschied war ja von den Verwandten bei der Silberhochzeit meiner Eltern. Das war noch relativ einfach, zu den meisten Verwandten habe ich ja eh wenig Kontakt und die Familie bleibt ja so. Man sieht sich immer mal wieder.

Dann kam Donnerstag. Eigentlich war ein gem?tlicher TV Abend bei Nina geplant. Sie hat sich Tage vorher immer wieder per SMS erkundigt, ob es denn jetzt auch klappt. Das kam mir schon so komisch vor und ich dachte, dass sie vielleicht gern noch mal was mit mir alleine machen will. Als ich bei ihr ankam sa?en da noch Julia und Franni auf dem Sofa. Franni wollte nina ne CD (Will Smith - Wild Wild West!!!! -hallo?!) vorbeibringen. Irgendwann ist Franni dann aufs Klo gegangen und Nina wollte uns was zu trinken holen. Aber die beiden kamen nicht wieder. Sie haben uns nach oben gerufen. Erst dachte ich, dass Nina uns nur Bilder auf ihrem PC zeigen wollte. Aber als wir in ihr Zimmer kamen sa?en da Jenny, Nina, Franni und Uti auf dem Sofa. Alles war mit USA Flaggen geschm?ckt, der Tisch war voll mit S??igkeiten, es gab Hot Dogs und es lief "Don't wanna lose you now" von den Backstreet Boys. Ich war so ?berrascht und ?berw?ltigt, ich konnte die Tr?nen nicht mehr aufhalten. Das war das erste Mal, dass ich so richtig geweint habe, weil ich mich gefreut habe. Und das erste Mal, dass ich wegen Amerika geweint habe...

Gestern abend war dann die "offizielle" Abschiedsfete in unserer Sch?tzenhalle. Es kamen alle Leute die ich n?chstes Jahr ziemlich vermissen werde. Die Stimmung war unbeschreiblich. Ich war so gl?cklich, dass die Leute da waren und wir hatten Spa? ohne Ende. Aber hin und wieder kamen dann wieder die Tr?nen, wenn man sich von Leuten verabschieden musste.
Mich hat es echt ?berrascht, wie viele Leute mich vermissen werden. Ich habe von 2 Freunden eine CD bekommen, auf der von allen Freunden ausgew?hlte Lieder drauf sind. Im Booklet steht von jedem eine Begr?ndung warum sie gerade den Song gew?hlt haben. Wenn man sich das so durchliest, kann man gleich wieder weinen. Au?erdem gabs noch eine Collage dazu. Aus ganz vielen kleinen Fotos, die in der letzten Zeit auf Feten usw gemacht wurden. Wenn man es etwas weiter wegh?lt, erkennt man, dass diese Fotos mein Gesicht ergeben. Hab auch noch ein G?stebuch rumgegeben und die Leute haben da so liebe Sachen reingeschrieben.

Danke an euch alle. Danke, dass ihr gekommen seid und danke, dass ihr euch so ne M?he gemacht habt. Ich werd euch alle so unendlich vermissen und bei bestimmten Menschen wird mir das jetzt erst so richtig bewusst!

Aber so traurig sich das jetzt auch alles anh?rt, ich freu mich trotzdemso sehr auf das Jahr. Nur noch 8 Tage!
23.7.05 16:23


Tickets

Heute sind die Flugtickets und ganz viele andere Info-Bl?tter angekommen. Es wird immer spannender und stressiger. Ich bin ziemlich damit besch?ftigt, alles zusammenzusuchen, die Koffer vollzukriegen usw.
Ich hab schon kaum noch was zum anziehen, renn also nur noch in alten Hosen von Henning rum und hab shirts an, die ich seit Jahren nicht mehr getragen hab

Morgen muss ich noch mal los, die restlichen Sachen einkaufen. Dann alles in die Koffer stopfen und abends dann zu Julia, eine letzte Pyjama Party...
28.7.05 19:28


Aufbruch

Gestern war ich ein letztes mal im Pub und hab mich von meinen Leuten (und vom Pub) verabschiedet. Geweint hab ich dieses Mal nicht, es ging irgendwie nicht.

Ich fahr jetzt los, auf zum Flughafen, auf in die weite Welt!

Ciao, Bye, Adios, Adieu(?), Bis bald!
31.7.05 12:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung