...ein Jahr in den USA
  Startseite
  Über...
  Archiv
  ~Meine Boys~
  ~Boston~
  ~Washington, DC I~
  ~Washington, DC II~
  ~New York City I~
  ~New York City II~
  ~Philadelphia~
  ~Chicago~
  ~Countdown~
  ~Typisch USA~
  ~Zitate~
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Cultural Care
   AuPairUSA.de
   ABI 05 WGM
   Ritis Blog
   Hast du mich lieb?

http://myblog.de/aenjy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sorry...

Sorry dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet hab, aber die letzten 2 Wochen waren busy busy busy!!
Sind seit einer Woche wieder in Chicago. Jane und ich haben ne Menge geschafft seit dem. Haben das Zimmer der Jungs umgestaltet (Pirate-Theme), ich hab deren Playroom komplett ausgemistet und neu organisiert, haben mehrere Grosseinkaeufe hinter uns etc….

Wir waren fuer 10 Tage im ‚Urlaub’ an der East Coast und es war einfach nur klasse. Ich versuch mich malkurz zu fassen, wird aber schwer

Die erste Nacht haben wir bei Freunden in Manchester, MA verbracht, was ganz erfrischen war, denn die haben eine(n) ‚Manny’ (male nanny), mit dem ich mich den ganzen abend unterhalten habe. Irgendwie kam er mir schon die ganze Zeit bekannt vor und irgendwann hat sich dann herausgestellt, dass ich ihn noch vom sehen her aus dem Fitnessclub, in dem ich damals Mitglied war kannte. Er hat da an der Bar gearbeitet.
Am naechsten Tag konnten wir dann in das Haus in Manchester, das meine Gasteltern fuer eine Woche gemietet hatten. Die Woche lief ziemlich ruhig. Wir hatten die Jungs, es war sehr heiss. Die erste Begegnung mit den Jungs war unbeschreiblich. Sie sind so gross geworden und haben mich gleich wiedererkannt! Und sie haben genau so reagiert, wie ich vermutet habe: William kam mit nem breiten Grinsen im Gesicht auf mich zu „Ooohnja!!!?“ (ganz nach dem Motto: Was machst du denn hier??“, Sammy rannte mir in die Arme „Anja, I haven’t seen you in more than 100 days!!! I missed you!“. Jackson war wie immer erst etwas schuechtern …Konnte mir die Traenen nicht verkneifen
Meine Gasteltern sind jeden Tag mit den Jungs am Strand gewesen, ich bin mit dem Baby zu Haus geblieben, weil es einfach zu heiss fuer sie war. Am Sonntag hatte ich den ganzen Tag frei. Habe die Chance genutzt und bin mit dem Zug nach Boston gefahren. Einen Tag lang shoppen, durch die Strassen von Boston spazieren und einfach nur das schoene Wetter geniessen. Es war mein erster komplett freier Tag seit ich hier bin. Auch wenn die Arbeit nicht unbedingt immer hart war, tat es gut mal einfach relaxen zu koennen.
Nach einer Woche ging es dann, ohne die Jungs, mit dem Auto weiter nach Greenwich, CT wo wir wieder bei Freunden gewohnt haben. Wir waren alle uebergluecklich endlich wieder in nem Haus mit Klimaanlage zu wohnen, denn das war das einzige, was an dem Mietshaus gestoert hat, man ist vor Hitze eingegangen! Am naechsten Tag, Samstag, war Kates Taufe in Westchester, NY. Ich hatte den ganzen Tag frei, meine Gasteltern meinten ich haette bei der Taufe wahrscheinlich nur langeweile, weil das Baby eh die ganze Zeit von Arm zu Arm herumgereicht werden wuerde. Also bin ich am Samstagmorgen nach NYC gefahren, bis jetzt definitiv mein Highlight dieses Sommers! Wie auch schon in Boston habe ich meine Zeit mit Shoppen und spazieren gehen verbracht (Sightseeing-Tour hab ich in Manhattan ja schon genug gemacht). Ich hatte mich vorher im Internet ueber Broadway Musicals informiert und durch zufall herausgefunden, dass von July bis Sept. diesen Sommer in einem meiner Lieblingsmusicals RENT zwei Schauspieler aus dem Original Cast und dem Film zum Musical mitspielen. Anthony Rapp (als Mark) und Adam Pascal (als Roger). Ich wollte versuchen Karten fuer die 2 Uhr nachmittags Vorstellung zu bekommen, es hat aber leider nicht geklappt. Als ich abends schon auf dem Weg zum Grand Central Terminal war habe ich Jane angerufen und ihr von meinem Tag erzaehlt. Ich habe auch erwaehnt, dass ich etwas enttaeuscht war, dass das mit RENT nicht geklappt hat. Sie hat mich ermutigt, es noch mal fuer die 8pm Vorstellung zu versuchen. Also hab ich mich wieder auf den Weg zum Theater gemacht und doch tatsächlich noch eine Karte bekommen. Zwar nur ein Platz am Rand (die Sicht und der Sound waren trotzdem super) aber dafuer war die Karte um 50% reduziert. Und als ich aus dem Theater komme, um noch schnell was zu essen bevor es losgeht, steht da Adam Pascal und redet mir ner kleinen Gruppe von Fans! So hatte ich noch die Chance, mein Ticket signieren zu lassen und ein Foto mit ihm zu machen (geile Sau!!! hehe)
Das Musical war einfach nur GEIL!!! Die Leute sind voellig ausgerastet, als Adam und Anthony auf die Buehne kamen, als waer es ein Rockkonzert oder so.
Nach der Show wurden die Seitenausgaenge geoeffnet, die direkt neben meinem Sitz waren. Als ich raus ging stand ich ploetzlich mitten in einer wartenden Menschenmenge, in der zweiten Reihe hinter einer Absperrung an deren ende eine Limo Stand. Kurze Zeit spaeter kamen die Darsteller aus dem Theater, haben Programmhefte usw signiert. Konnte von Adam, Anthony und einer weiteren Darstellern Autogramme und Fotos bekommen Very exciting!
Tja, und dann musste ich los, meinen Zug kriegen. War ein bisschen spaet dran, also bin ich gerannt wie ne bloede, hab den Zug grad noch so bekommen. Gegen halb 1 war ich dann wieder in Greenwich, wo mich mein Gastvater vom Bahnhof abgeholt hat.

Zwei Tage spaeter ging es dann wieder nach Haus. Wir sassen in Westchester am Flughafen als die Durchsage kam, dass aufgrund eines ausgefallenen Fluges noch Plaetze in unserem Flieger als Ausweichmoeglichkeiten gesucht wuerden. Jeder der sich bereit erklaeren wuerde, seinen Sitz aufzugeben, bekaeme einen neuen Flug und nen 200 Dollar Gutschein fuer American Airlines. Ich habe diese Durchsage nicht gehoert, aber ploetzlich meinte meine Hostmom zu mir, ob ich nicht Lust haette, die Chance zu nutzen. Kurze Zeit spaeter sass ich in nem Taxi mit 3 anderen Leuten auf dem Weg zu nem anderen Airport Ich kam ein paar Stunden nach meinen Gasteltern in Chi-Town an…

Tja, und ich weiss auch schon, wie ich meinen Gutschein einloesen werde….Texas, here I come!

Take care guys! (man gewoehnt sich so schnell wieder ans Englisch, es war richtig komisch neulich nach 2 Wochen das erste mal wieder deutsch mit meiner ma am telefon zu sprechen)
14.8.07 02:34
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung